Autor Thema: Zahlungsart  (Gelesen 8251 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline UweBaumann

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Lob: 0
Zahlungsart
« am: November 28, 2004, 18:31:20 »
Hallo,

ist es möglich dem Kunden nach Login erlaubte Zahlungsarten zuzuordnen? (z. B. Vorkasse für Neukunden, Rechnung für Stammkunden)

Viele Grüsse

Uwe Baumann

Linkback: http://www.shoppilot.net/pf/shoppilot-enterprise/2/zahlungsart/413/

Offline hop

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 705
  • Lob: 5
(Kein Betreff)
« Antwort #1 am: November 28, 2004, 22:57:48 »
Hallo,

ja das geht. Hierzu gibt es benutzerdefinierte Felder beim Kunden, die einen bestimmten Namen haben.

LIEFERZONE - wählt die Lieferzone des Kunden vor.
ZAHLUNGSART - wählt die Zahlungsart des Kunden vor.

Mit ZALZLOCK kann man verhindern, dass der Kunde die Einstellung ändern kann.

Ist in der Hilfe unter "benutzerdefinierte Datenfelder" beschrieben und ist im Demo "Tabshop" so realisiert.

Gruss hop
Schöne Grüße hop

Offline emil

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 151
  • Lob: 3
(Kein Betreff)
« Antwort #2 am: November 29, 2004, 00:00:15 »
Hallo Hop,

es ging dem OP um erlaubte Zahlungsarten für Kundenstati.
Leider werden immer alle Lieferzonen/Zahlungsarten eines Händlers zur Auswahl angeboten.

Wenn man aber die Auswahl - auf offene Rechnung - erst nach Kreditprüfung freischalten will, sehe ich so keine Lösung. Das ist aber in vielen Branchen üblich, Erstlieferungen ungeprüft nicht als Rechnung zuzulassen.

Wie schon mal vorgeschlagen, man brauchte Zahlungsarten, die nicht auswählbar sind, sondern nur per Vorgabe einstellbar.
Ist das denn ein Problem, einfach für die Zahlartauswahl ein Filterkriterium festzulegen, z.B. für Zahlarten größer als 100 oder so ähnlich. Man könnte aber auch diesen Filter kundenindivudell mit einem Maximalwert festlegen, hätte zwar vielleicht ein neues Feld zur Folge, aber es gibt ja noch mehr Zahlungsarten die man nur überlegt rausgibt, Nachnahme unbar, Lastschrift, 90 Tage Wechsel .... Vorteil, der Kunde kann dann seine und die darunterleigenden Zahlarten auswählen.


Gruß
Emil

Offline hop

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 705
  • Lob: 5
(Kein Betreff)
« Antwort #3 am: November 29, 2004, 09:53:37 »
Hallo Emil,

Zitat

es ging dem OP um erlaubte Zahlungsarten für Kundenstati.

Genauso habe ich die Frage auch verstanden.

Zitat
Leider werden immer alle Lieferzonen/Zahlungsarten eines Händlers zur Auswahl angeboten.

Wieso leider ?

Der Kunde kann doch automatisch mit dem Login den Händler Wechseln. Ich lege also einen Händler für anonyme Käufer an
und z.B. einen oder zwei für Stammkunden.
 
Das man jedem Kunden einen andere Zahlungsart zuordnen will,
halte ich auch im B2B Bereich nicht für die Regel, aber ich lasse mich gerne belehren.

Gruss hop

Offline emil

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 151
  • Lob: 3
(Kein Betreff)
« Antwort #4 am: November 29, 2004, 10:59:36 »
Hallo HOP
Zitat
Original von hop

Der Kunde kann doch automatisch mit dem Login den Händler Wechseln. Ich lege also einen Händler für anonyme Käufer an
und z.B. einen oder zwei für Stammkunden.



Bei 12 Händlern relativ aufwändig. Habe es gerade getestet, einfach so mit Login den Händler wechseln geht nicht.

Erstens  hat HOP immer geschrieben, daß der Browser neu gestartet werden muß, wenn man den Händler wechseln will. Ist auch so, auch mit logoff. Und man kann sich nach wie vor ohne Problem beim falschen Händler anmelden.

Und dann müßte ich verschiedene Links zum Shop, einen mit der ID des Neukundenshops und eine mit der ID des Stammkundenshops veröffentlichen, denn das Verteilen von bookmarks an die Kunden ist sehr unwirksam.    


Zitat
Original von hop
 
Das man jedem Kunden einen andere Zahlungsart zuordnen will,
halte ich auch im B2B Bereich nicht für die Regel, aber ich lasse mich gerne belehren.



nicht zuordnen, sondern freigeben. Das richtet sich im Prinzip nach der Bonität und den Zahlungserfahrungen. Der mir schon mehrere Lastschriften hat platzen lassen, der kann eben keine Lastschrift mehr auswählen.... Andererseits an öffentliche Aufträge komme ich nur mit offener Rechnung ran, brauche mir aber keine Gedanken mit der Zahlung zu machen.

Und bei Neukunden gibt es einige, die nur drauf aus sind, auf Rechnung zu bestellen, aber niemals zahlen. Hat man dann in der Zahlungsartauswahl Rechnung stehen, drohen die gleich mit ihrem Anwalt, wegen UWG usw.....

Das sind schon Welten.

Gruß
Emil

Offline hop

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 705
  • Lob: 5
(Kein Betreff)
« Antwort #5 am: November 29, 2004, 16:22:18 »
Hallo Emil,

Zitat
Habe es gerade getestet, einfach so mit Login den Händler wechseln geht nicht.


In den Einstellungen zum Bestellformular gibt es einen Einstellmöglichkeit "Wechsel des Händlers beim Login erlauben" . Ist die vielleicht nicht aktviert ?
Jedenfalls müsste der Kunde dann bei dem Händler auskommen, der den in den Kundendaten (Lasche Zugang) eingetragen ist.

Gruss hop

Offline UweBaumann

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Lob: 0
(Kein Betreff)
« Antwort #6 am: Dezember 02, 2004, 17:51:57 »
Hallo,

ich find es gut, dass diese Thema eine so rege Diskussion ausgelöst hat. Der Hintergrund für meine Frage ist recht eindeutig und betrifft sicher viele Nutzer. Ich möchte, dass der Shopbetreiber festlegen kann, welchem Kunden welche Zahlungsart erlaubt ist. Ideal wäre meiner Meinung nach, wenn dies über benutzerdefinierte Felder ja/nein für jede Zahlungsart an den Kundenstammdaten abgefragt würde. Neukunden, säumige Zahler usw. bestellen dann eben nur per Nachnahme oder Vorauskasse.

Vielleicht läßt sich so etwas recht kurzfristig und einfach lösen.

Vielen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüssen

Uwe Baumann

Offline hop

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 705
  • Lob: 5
(Kein Betreff)
« Antwort #7 am: Dezember 02, 2004, 22:35:42 »
Hallo,

also um es noch einmal klar zu sagen, es kann einem angemeldeten Benutzer eine Zahlungsart zugeordnet werden.

Zitat

LIEFERZONE - wählt die Lieferzone des Kunden vor.
ZAHLUNGSART - wählt die Zahlungsart des Kunden vor.

Mit ZALZLOCK kann man verhindern, dass der Kunde die Einstellung ändern kann.


Und das auch ohne Händlerwechsel etc.
Ist jetzt das Problem, dass eine Zahlungart nicht reicht ?
Gewünscht wird offenbar vielmehr dass der Kunde unter mehreren Zahlungsarten wählen kann, wenn ich es richtig verstanden habe.

Also folgende allgemeinere Lösung könnte ich mir vorstellen.

ZAHLUNSGART enthält eine Liste der erlaubten Zahlungsarten.

z.B ZAHLUNGART = 2,5,7
Falls ZALZLOCK gesetzt ist, kann nur unter diesen ausgewählt werden. Falls nur eine Zahlart angegeben ist, wäre diese fest ausgewählt. Wenn ZALZLOCK nicht gesetzt ist
wird die erste Zahlungsart vorselektiert, somit ist das Verhalten kompatibel zum jetzigen Stand.

Soweit zur technischen Lösung ...

Gruss hop

Offline emil

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 151
  • Lob: 3
(Kein Betreff)
« Antwort #8 am: Dezember 02, 2004, 23:12:51 »
Hallo,

Zitat
Original von hop

Ist jetzt das Problem, dass eine Zahlungart nicht reicht ?
Gewünscht wird offenbar vielmehr dass der Kunde unter mehreren Zahlungsarten wählen kann, wenn ich es richtig verstanden habe.



Jein, es gibt Zahlungsarten, die jeder ohne Frage bekommen kann, wie Vorkasse, Nachnahme..

Und dann gibt es zusätzliche Zahlarten, die das Ausfall-/Betrugsrisiko zunehmend erhöhen. Hier gehören dazu,  Kreditkarte,  Lastschrift, offene Rechnung, Ratenzahlung und als Sonderfall die seperate Angebotsanfrage, die ja nur bei extrem großen Werten oder besonderen Kunden Sinn macht.

Man müßte deshalb zwischen Zahlarten unterscheiden, die ein unregistrierter Kunde per Default bekommmen kann, und denen, die erst nach seperater Freischaltung auswählbar sind.  

Zitat


ZAHLUNSGART enthält eine Liste der erlaubten Zahlungsarten.

z.B ZAHLUNGART = 2,5,7



Für die zweite Gruppe wäre das so o.K.
Die erste Gruppe, die immer frei verfügbar ist, sollte auch ohne Freigabe hier angezeigt werden.
Vielleicht könnte man das mit einem Filterkriterium hinbekommmen.

Übrigens, daß mit dem 2. Händler geht, aber das Handling ist wirklich unnötig kompliziert.

HOPs Vorschlag wäre da deutlich praktischer, weil besser skalierbar und weniger aufwändig.

Ich würde mich drauf freuen. Danke.


Gruß
Emil

Offline UweBaumann

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Lob: 0
(Kein Betreff)
« Antwort #9 am: Dezember 12, 2004, 20:11:42 »
Hallo,

danke für die umfassende Diskussion. Ich hätte gerne noch gewußt ab welcher Version ZAHLUNGSART und ZALZLOCK verfügbar sind, da ich in meinem Handbuch (Vers 2.0) nichts gefunden habe.

Viele Grüsse

Uwe Baumann

Offline karathan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
  • Lob: 0
    • BijouShop - Modeschmuck
(Kein Betreff)
« Antwort #10 am: März 08, 2005, 11:32:21 »
Hallo,
die von HOP vorgeschlagene Lösung würde gut in unser Konzept passen. Wäre toll, wenn das realisiert würde.
Grüße

Offline hop

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 705
  • Lob: 5
(Kein Betreff)
« Antwort #11 am: Mai 01, 2005, 18:09:04 »
Hallo,

leider funktioniert mein Vorschlag so nicht. Ich habe das jetzt noch mal überprüft.
Zwar wäre es möglich eine Liste von Zahlungsarten beim Kunden zu definieren. Dies wären aber auf jeden Fall eine einschränkende Liste. Also nur ein Teil dessen, was ein nicht angemeldeter Kunde auch hat. Ich glaube das ist aber nicht der Sinn der Sache.

Also der richtige Weg wäre:
1. Man legt zwei Händler an. Einen für anonyme Kunden und einen für angemeldete Kunden.
2. Der Händler für anonyme Kunden hat andere Zahlungsarten, als der Händler für angemeldete Kunden.
3. Man legt einen Standardkunden an, dessen Daten bei Neuanmeldung übernommen werden. Dieser Standardkunde hat als Händler den Händler für Kunden eingetragen.

Somit kann jeder angemeldet Kunde automatisch andere Zahlungsarten als der anonyme Kunden erhalten.

Gruss hop

Offline hop

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 705
  • Lob: 5
(Kein Betreff)
« Antwort #12 am: Mai 02, 2005, 11:58:19 »
Hallo,

es wird jedoch noch eine weiter Möglichkeit geben, die vielleicht für den ein oder anderen nützlich sein könnte,
insebsondere dann wenn er keine weiteren Händler anlegen will oder kann.
Und zwar gibt es bei der Zahlungsart-ID eine Unterscheidung zwischen öffentlichen Zahlungsarten und Zahlungsarten für angemeldete Benutzer. Öffentliche Zahlungsarten haben eine ZahlungsartID < 1000. Diese werden allen Benutzern angezeigt. Zahlungsarten mir einer ID ab 1000 werden nur angemeldeten Benutzern angezeigt.

(ist vorgesehen für die 2.2)

Gruss hop

Offline hop

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 705
  • Lob: 5
(Kein Betreff)
« Antwort #13 am: Mai 09, 2005, 11:31:00 »
Hallo,

ich denke, dass wir jetzt eine wirkliche Lösung für die 2.2 haben, manchmal bringt Nachdenken ja doch was ;-)

Hiermit ist es möglich, angemeldeten Kunden eine oder mehrere zusätzliche Zahlungsarten zuzuorden.

Z.B. "Rechnung 14 Tage" oder "Rechnung 60 Tage"
 
Die Kundenzahlungsarten beginnen mit der Zahlart-ID 1000. Diese werden zusätzlich zu den Standardzahlungsmöglichkeiten angeboten.
Soll ein angemeldeter Kunde zusätzliche Zahlungsarten erhalten, so sind die ID's als kommagetrennte Liste im benutzerdefinierten Feld ZAHLUNGSARTEN für den Kunden einzutragen. Z.B. 1000,1002,1008

Bei Neuanmeldung erhält der Kunde zunächst die Möglichkeiten, die beim Standardkunden des Händlers eingetragen sind.

Ist das Feld ZAHLUNGSARTEN nicht definiert oder leer, werden nur die Zahlungsarten unter 1000 angezeigt.

Gruss hop


xx
Zahlungsart-Text

Begonnen von jg

2 Antworten
5276 Aufrufe
Letzter Beitrag Mai 13, 2004, 19:40:11
von jg
xx
Urteil: Sofortüberweisung als einzige Zahlungsart ist unzumtbar

Begonnen von admin

0 Antworten
2585 Aufrufe
Letzter Beitrag Juli 16, 2015, 19:37:32
von admin
xx
Fehlertext bei nicht Auswahl Land oder Zahlungsart

Begonnen von leuchtie

10 Antworten
4602 Aufrufe
Letzter Beitrag Mai 06, 2015, 15:06:26
von leuchtie