Autor Thema: Vedit  (Gelesen 6879 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline hop

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 705
  • Lob: 5
Vedit
« am: Juni 14, 2003, 23:04:25 »
Hallo,

bei der beta2c ist ja auch vedit dabei, wir würden gerne
erfahren, ob euch vedit einen Nutzen bringt.

Wir haben jedenfalls keine Mühen gescheut diesen ersten
Entwurf eines eigenen Webeditor zu programmieren.
Hier auch nochmal schönen Dank an Andreas Hemmer (alias
ahe).

Wir wollen dieses Tool so ausbauen, dass es eine echte
Unterstützung bei der Erstellung von Vorlagen bringt.
Aber letztendlich sind es natürlich die Anwender, die uns
wertvolle Tipps geben können.

hop


 

Linkback: http://www.shoppilot.net/pf/shoppilot-enterprise/2/vedit/214/
Schöne Grüße hop

Offline Andi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 540
  • Lob: 2
    • Auto Tuning Shop
(Kein Betreff)
« Antwort #1 am: Juni 15, 2003, 01:09:49 »
Hallo,

ich habe Vedit zwar noch nicht ausprobiert, jedoch
finde ich (Sorry ich muss es sagen), das alle Mühen doch
besser in die Weiterentwicklung von ShopPilot gesteckt
werden sollten (ins System) und nicht SP zu einem
"HomepageHTMLentwicklungsprogrämmchen" gemacht wird.

Wir arbeiten seit Jahren mit SP - als System und Dreamweaver als HTML-Tool (zur Seitengestaltung).
Das klappt ganz hervorragend.

Warum nun Editoren so wichtig werden..

Das ist meine Meinung (!) - selbstverständlich muss diese
natürlich nicht mit dem SP-Team oder anderen Nutzern hier  übereinstimmen. Ich diskutiere gerne weiter...

Andi
Alufelgen - Reifen - Kompletträder
www.auto-tuning-shop.com

Offline jg

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 524
  • Lob: 3
(Kein Betreff)
« Antwort #2 am: Juni 15, 2003, 13:26:43 »
getestet mit e 2.0 beta 2c:

> Neue DB Tabellen > ORDERS > USRDYN
> Die Tabellen werden für zukünfige Erweiterungen benötigt.
Die neuen Tabellen werden bei uns online und lokal nicht
angelegt (DB wurde mit beta2c komplett neu übertragen).

> Kopfleiste der Benutzerliste jetzt konfigurierbar.
[...]
> Fehler bei der Sortierung von Spalten in Listenansicht
> gefunden, der Effekt war, dass manchmal nicht richtig
> sortiert wurde.
Probleme gibts immer noch mit der Abwärts/Aufwärts-Sortierung
von benutzerdefinierten Feldern zB. KATEGORIE oder KGRP,
wenn die entsprechende Spalte an eine andere Stelle verschoben wird.

> bei der beta2c ist ja auch vedit dabei, wir würden gerne
> erfahren, ob euch vedit einen Nutzen bringt.
Habe vedit probiert. Bringt mir leider z.Zt. keinen besonderen Nutzen.

> Wir haben jedenfalls keine Mühen gescheut diesen ersten
> Entwurf eines eigenen Webeditor zu programmieren.
Natürlich bleibt es euch überlassen zu entscheiden, womit Geld
verdient werden soll. Einen Web-Editor zu entwickeln, der dann evtl.
auch mal separat vermarktet werden kann, ist legitim.
Wenn dieser Editor jedoch ausschließlich für SP gedacht sein soll,
so müssen seine Funktionen in Verbindung mit SP schon
_ziemlich_ gut sein, um die Vorteile von Editoren wie DW, Homesite
oder anderen aufwiegen zu wollen. Das sehe ich momentan noch nicht.
Nur für SP benötige ich keinen neuen Editor.

> Wir wollen dieses Tool so ausbauen, dass es eine echte
> Unterstützung bei der Erstellung von Vorlagen bringt.
Funktion 'Identifier einfügen':
Die Idee ist gut, aber da wir nicht ständig an den Vorlagen herumbasteln
würde ich momentan eher die Hilfe von SP bevorzugen und weiter mit
'unseren' Editoren arbeiten.
Hinweis:
__zusatz2__ u.a. -> Beschreibungstext im Fenster ist nicht voll erkennbar

Funktion 'Modul einfügen':
Wir haben mittlerweile fast 60 Module in die HTML-Vorlagen des Shops
integriert, die jedoch alle aus anderen Dateien 'gezogen' werden.
Wenn man viel damit arbeitet ist es m.M.n. Blödsinn, den SSP-Code
in die HTML-Vorlagen zu schreiben. Man verliert mit der Zeit
völlig den Überblick, wo was steht.

Vielleicht kann vedit demnächst aber auch *.ipl oder andere Typen
von Dateien editieren?
Vorbereiteten Code in den Quelltext einfügen kann man mit vielen
Editoren, zB. mit den 'Codevorlagen' aus Homesite.

> Aber letztendlich sind es natürlich die Anwender, die uns
> wertvolle Tipps geben können.
zB. auch mit den Reste aus (m)einer Wunschliste 12/02:
+++
Identifier __weitereseiten__ 2x auf einer Produktseite,
oben und unten
+++
Eigenes Ordnersystem, für das Ablegen von verschiedenen
Info- und Formularseiten
+++
Warenkorb, Suchseiten, Meldungsseiten, Detailseite:
unterschiedliche Vorlagen für Subkataloge
+++
Händlerbezogene optionale Funktion mit der bei Unterschreitung
eines vorher festgelegten Mindestbestellwertes keine
Shop-Bestellung möglich ist (->PopUp vom Shop mit Hinweis darauf)
+++
Kunden, die nicht im Shop angemeldet sind, sollte EINE Zahlungsart
automatisch vom Shop vorschlagen werden. Bitte keine Fehlermeldung!
Hat sich Kunde endlich zum Bestellvorgang durchgehangelt, wird der
gleich erstmal wieder abgebrochen. :-(
Auswählen kann der Kunde ja immer noch, wenn ihm die vorgeschlagene
Z-Variante nicht passt.
+++
Sortiermöglichkeit in Favoriten-Artikeln für Kunden
+++
Automatische Kontrolle durch SP von Login und Passwort,
um Doppeleinträge zu vermeiden (wenn zB. Kunden lokal
neu angelegt werden)
Vorschlag von Andi:
> Könnte man denn nicht zumindestens ein Namensvergleich
> einbauen - sodaß wenigstens doppelte Namen erkannt werden?
Gute Idee!
+++
Eine quasi Lagerbestandsführung...  (!?)
+++
WKMIN bezogen auf Händler oder Subkataloge (Unterschiede in
Mindest-Abnahmemengen zwischen Großhändler u. Einzelhändler!!)
+++
Kann eine Rabattstaffel, die in defs.ipl festgelegt ist,
automatisch beim Aufruf eines Händlershops aktiviert werden,
OHNE das ein Kunde angemeldet sein muss?

Grüße jg

Offline hop

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 705
  • Lob: 5
(Kein Betreff)
« Antwort #3 am: Juni 15, 2003, 14:08:36 »
Nicht jeder hat einen Dreamweaver lizenziert. Und wir möchten unser Kunden (speziell Profi/SB) auch nicht dazu zwingen einen HTML-Editor anzuschaffen.

Zumal wir oft den Vorwurf hören, aber XYZ hat einen HTML-Editor oder für ABC brauche ich keinen Editor.
Wir sind der Meinung, dass man den Editor halt ShopPilot spezifisch aufbaut und somit viele Sachen bei der Erstellung von Vorlagen vereinfachen kann. Wir haben hiermit zunächst einmal die Grundlagen geschaffen und müssen jetzt sehen wie die Akzeptanz wird. Ein eigenständiges Produkt wird vedit nicht werden, und Geld
werden wir höchsten indirekt damit verdienen.

Ich habe es zwar schon geahnt, aber die Leute hier im Forum
sind offenbar die völlig falsche Zielgruppe. Vedit ist sicherlich eher für Anfänger gedacht.

hop

Offline jg

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 524
  • Lob: 3
(Kein Betreff)
« Antwort #4 am: Juni 15, 2003, 15:27:24 »
> Nicht jeder hat einen Dreamweaver lizenziert.
Das weiß ich. Bin auch nur von mir ausgegangen.

> Und wir möchten unser Kunden (speziell Profi/SB) auch
> nicht dazu zwingen einen HTML-Editor anzuschaffen.
Beitrag stand aber erstmal im SP-EP Forum.  :-)
Für die Profi-Version oder für HTML-Anfänger könnte
sich vedit als integrierter Bestandteil von SP durchaus
als nützlich erweisen.

> Zumal wir oft den Vorwurf hören, aber XYZ hat einen
> HTML-Editor oder für ABC brauche ich keinen Editor.
> Wir sind der Meinung, dass man den Editor halt ShopPilot
> spezifisch aufbaut und somit viele Sachen bei der
> Erstellung von Vorlagen vereinfachen kann.
Mehr als einen Versuch ist die Sache auf jeden Fall wert.

> Ein eigenständiges Produkt wird vedit nicht werden,
> und Geld werden wir höchsten indirekt damit verdienen.
Warum nicht als Freeware weltweit anbieten und somit
auch die Aufmerksamkeit auf Shoppilot ziehen?
Könnte ich die Rechte für den Vertrieb bekommen?  ;-)

> Ich habe es zwar schon geahnt, aber die Leute hier im Forum
> sind offenbar die völlig falsche Zielgruppe.
Quatsch. Natürlich sind wir hier ebenso 'Zielgruppe'.
Nur muss die Zielgruppe vom Produkt auch überzeugt werden.
Meine Kritik hat vedit doch nicht schlecht gemacht.

> Vedit ist sicherlich eher für Anfänger gedacht.
Vergleichsweise einfache Editoren müssen doch nicht nur
für Anfänger sein. Mit Notepad als Editor arbeiten wir
doch alle von Zeit zu Zeit, oder etwa nicht...?

jg

Offline hop

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 705
  • Lob: 5
(Kein Betreff)
« Antwort #5 am: Juni 15, 2003, 15:28:25 »
Zitat

> Neue DB Tabellen > ORDERS > USRDYN
> Die Tabellen werden für zukünfige Erweiterungen benötigt.
Die neuen Tabellen werden bei uns online und lokal nicht
angelegt (DB wurde mit beta2c komplett neu übertragen).


Handelt sich wahrscheinlich um Bedienungsfehler.

Zitat

> Kopfleiste der Benutzerliste jetzt konfigurierbar.
[...]
> Fehler bei der Sortierung von Spalten in Listenansicht
> gefunden, der Effekt war, dass manchmal nicht richtig
> sortiert wurde.
Probleme gibts immer noch mit der Abwärts/Aufwärts-Sortierung
von benutzerdefinierten Feldern zB. KATEGORIE oder KGRP,
wenn die entsprechende Spalte an eine andere Stelle verschoben wird.

Es hat einen Fehler gegeben, der ist aber jetzt korrigiert.

Zitat

zB. auch mit den Reste aus (m)einer Wunschliste 12/02:
+++
Identifier __weitereseiten__ 2x auf einer Produktseite,
oben und unten
+++

funktioniert schon längst.

Zitat

Eigenes Ordnersystem, für das Ablegen von verschiedenen
Info- und Formularseiten
+++

Wird es vorläufig nicht geben, ich denke die neue Möglichkeit zum Verschieben, hilft hier schon ein Stück.

hop

Offline emil

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 151
  • Lob: 3
(Kein Betreff)
« Antwort #6 am: Juni 15, 2003, 17:51:11 »
Hallo Hop

------------------------------------------------

Handelt sich wahrscheinlich um Bedienungsfehler.

-------------------------------------------------


bei uns werden die Tabellen auch nicht angelegt - auch mit beta 2c, DB nicht nur neu übertragen, sondern neu angelegt.

Aber:

Ich muß die Frage so beantworten "Ja ich will alle Bestellungen löschen.... " dann wird sie angelegt. Ist vielleicht nicht so die rechte Frage für eine Erstanlage.

Viele Grüße

Emil
« Letzte Änderung: Juni 15, 2003, 18:06:39 von emil »

Offline hop

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 705
  • Lob: 5
(Kein Betreff)
« Antwort #7 am: Juni 15, 2003, 18:12:42 »
>Beim Anlegen der DB kann jetzt über eine Option eingestellt
>werden, ob die dynamischen Tabellen unberührt bleiben
>sollen. Falls die Option nicht eingeschaltet ist, kommt
>noch bei jeder Tabelle eine Warnung.
>Die dynamischen Tabellen sind: OLIST, ORDERS, USRDYN

Siehe unter Optionen Datenbank:

"Tabellen mit veränderlich Daten beim Anlegen unverändert lassen"

Wenn das angeklickt ist werden die Tabellen natürlich nicht neu angelegt.

Es kommt zusätzlich beim Anlegen noch eine Abfrage, die muss man dann auch mit Ja bestätigen, wenn man die Tabelle neu anlegen möchte.

Schönen Sonntag noch,
hop

Offline emil

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 151
  • Lob: 3
(Kein Betreff)
« Antwort #8 am: Juni 15, 2003, 20:36:43 »
Hallo Hop,

da haben sich unsere Postings überkreuzt.
Ja, wenn ich an Mitarbeiter denke, denen möchte ich das mit dem "Löschen" nicht anvertrauen. Da gehört schon etwas aktuelles Wissen, Softwarestand etc. um sich bewußt über so eine Warnung hinweg zu setzen, sodaß ich dies niemanden genehmigen möchte - und der Haken mit dynamischen Daten müßte dort per default liegen.

Gibt es da keine Möglichkeit, nicht vorhandene dynamische Tabellen ohne Abfrage/Einschränkung zu erstellen.

Was Vedit betrifft:
Gut mit den Idenifiern etc. Ansonsten für uns nicht unbedingt notwendig. Wer im Web etwas macht, müßte auch einen HTML-Editor haben - sicher doch eine Zielgruppenfrage.

Könnte es sein, daß Füllfarben (finde ich nicht) und Hintergrund (ausgegraut, obwohl von FP her ein Dateihintergrund definiert ist) noch nicht funktionieren?

Viele Grüße
Emil

Offline hop

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 705
  • Lob: 5
(Kein Betreff)
« Antwort #9 am: Juni 16, 2003, 00:31:45 »
apropos Wunschlisten

Unser grösstes Problem ist schon die Darstellung der Funktionalität nach aussen. Die Möglichkeiten sind jetzt so
vielfältig, dass wir diese z.Zt. nicht anschaulich darstellen können. In diesem Zusammenhang verbietet es sich spezielle Lösungen zu realisieren, die nicht dargestellt werden können.

Ich bin etwas unzufrieden, da wir keinerlei positive Reaktionen erhalten, obwohl viele neue Features eingebaut worden sind. Offenbar sind diese nicht erkannt worden, man hält sie für selbstverständlch oder man mach sich nicht die Mühe mal kurz zu schreiben, ja funktioniert bei uns ?

hop
Der etwas frustriert ist.

Offline emil

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 151
  • Lob: 3
(Kein Betreff)
« Antwort #10 am: Juni 16, 2003, 09:22:38 »
Hallo Hop,

das mit der Frustation hört sich nicht gut an....

Aber, wir bekommen von unseren Kunden sehr selten ein Dankschreiben. Das schönste Dankeschön ist für uns inzwischen, wenn den Kunde wieder kommt, oder wenn er eine Reklamation hat, die wir positiv lösen können. Schlimm ist es, wenn der Kunde nicht mehr mit uns spricht - seinen Frust über uns in sich rein frißt, oder in der Umwelt verteilt oder sich einfach davonschleicht. Ja, so ist das Leben.

Also Kopf hoch, und weiter so.....


Aber mit den Funktionen, da ist was dran. Shoppilot ist sehr komplex und für den Gelegenheits-Admin ist es schwer, den Überblick zu behalten.
Neuigkeiten stehen oft nur in den Versions-Texten, manches funktioniert auf Anhieb auch nicht so, wie man sich das als Anwender vorstellt - siehe unten "neue Tabellen" - . Die Teilung in die Handbücher Profi und Enterprise finde ich auch nicht so gut. Will ich z.B, über Identifier etwas wissen, muß ich an mehreren Stellen suchen (Schreibweise, Verfügbarkeit, Beschreibung). Sicher haben Sie das dann auch schwer, dies aktuell zu halten. (Im Handbuch e9(2)(1.5.10a) und in der OLH soll keiner der SPE Identifier auf Verzeichnisseiten gehen. Stimmt definitiv nicht.)

Andere Softwareanbieter haben neben dem Handbuch mit ausführlichen Beschreibungen extra zum Nachschlagen für Funktionen etc. eine Referenz, dort ist alles schnell, übersichtlich und aktuell dargestellt. Und die müßte mit jeder Version aktualisiert werden können, vielleicht noch mit einem Hinweis, was jetzt neu oder was geändert ist.

Generell ist zu sagen, daß SPE ein sehr mächtiges und produktives Werkzeug ist und viele Möglichkeiten bietet.
Und durch SSP (man müßte bloß PHP richtig können) und Static-Builder werden diese Möglichkeiten schon gewaltig, was man so und in diesem Preis-Leistungsverhältnis nicht gleich wieder findet.

Es ist vieles geschehen (z.B. Import aller Subkataloge, Kundentabelle - Danke), trotzdem gibt es noch Wünsche:
Die Händler/Zahlungsbedingungsverwaltung ist sehr umständlich und unübersichtlich. Bei größeren Anzahlen ist dies nur noch in Tabellen, nicht in Einzeldatensätzen verwaltbar. Und einzelne Zahlungsbedingungen sollten nur für bestimmte Kunden (innerhalb des Subkataloges für den gleichen Händler) einblendbar sein und andere für unangemeldete Kunden ausgeblendet sein.

Dann einen schönen Tag und viele Grüße
von Emil
« Letzte Änderung: Juni 16, 2003, 13:19:04 von emil »

Offline Andi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 540
  • Lob: 2
    • Auto Tuning Shop
(Kein Betreff)
« Antwort #11 am: Juni 16, 2003, 09:25:59 »
Zitat
Original von hop
hop
Der etwas frustriert ist.


Hallo hop,

nicht frustriert sein !

Ich denke, das die meisten User grundsätzlich sehr
zufrieden sind mit dem ShopPiloten (und dem Support).
Ist nunmal so, das über negative (?) Dinge mehr geredet
wird (und positive sind halt schön.. 8) ).

Was die Features betrifft, ist SP schon teilweise
etwas "verkompliziert" worden, weil Sonderwünsche
erfüllt wurden (was gut ist und honoriert wird !).
Manche andere (alte) Vorschläge werden einfach nicht
umgesetzt, warum weiß ich nicht (technisch?).
ShopPilot ist ein hervorragendes Produkt, aber man
sollte auch mal den "Blick über den Tellerrand" wagen.

Die aktiven Mitglieder dieses Forums sind bereits
kleine SP-Profis (auf dem Raumschiff Enterprise) und
reagieren natürlich nicht auf solche Features wie
Vedit (weil eventl. nicht benötigt) - daher kommt da
auch kein "Tolles Feature" oder so.
Andere User finden (z.B.) Vedit sicher sehr Hilfreich.

Ich höre jetzt lieber mal auf :rolleyes:
Bitte weiterhin mir "voller kraft" entwickeln und
auch weiterhin die Userwünsche (Ideen) beachten.

MfG Andi

Offline jg

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 524
  • Lob: 3
(Kein Betreff)
« Antwort #12 am: August 21, 2003, 16:36:35 »
> Die Händler/Zahlungsbedingungsverwaltung ist sehr
> umständlich und unübersichtlich.

Momentan ist es ja so, dass eine Ziffer als Zahlungsart
beim Kunden festgelegt wird (je nach Reihenfolge der
Zahlungsarten beim Händler). Die festgelegte Reihenfolge
muss dann natürlich beibehalten werden, weil ansonsten
die Zuordung durch Ziffern im Kunden durcheinander gerät.
Wird eine Zahlungsart in 'Bestellung/Händler' versehentlich
oder auch absichtlich an eine andere Stelle verschoben,
hat der Kunde manchmal automatisch eine andere
Zahlungsbedingung in seinem Zugang.

Mit der Verwaltung vieler Händler mit jeweils mehreren
Zahlungsarten kommt es immer wieder auch zu Veränderungen
in den Zahlungsarten.
Wir haben insgesamt ca. 50 Zahlungsarten für alle Händler
zusammen angelegt. Jeder Händler verwendet unterschiedliche.
Werden 2 oder 3 Zahlungsarten an eine andere Stelle
verschoben (nach oben oder unten) ist das Chaos perfekt.
Eine Neuanlage der DB hilft dann zwar, aber meistens nur bedingt.
Im E-Fall muss für jeden Händler die Reihenfolge neu
kontrolliert und mit dem Zifferneintrag der zugeordneten
Kunden verglichen werden. Leider wirklich sehr umständlich.

Vielleicht sollte die einmal festgelegte Ziffer zu einer
Zahlungsart zugeordnet bleiben, auch wenn die Reihenfolge
innerhalb der Zahlungsarten verändert wird. Die Ziffer
für jede Zahlungsart würde ich dabei gern selbst anlegen
oder ändern dürfen. Wäre wirklich sehr hilfreich.

Ansonsten macht die Arbeit mit der EP 2.000000 viel Spass!
...wenn doch die Uploads nur schneller wären...  :)

jg