Autor Thema: PayPal als Kreditkartenersatz  (Gelesen 10791 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 530
  • Lob: 10
PayPal als Kreditkartenersatz
« am: August 23, 2007, 16:04:51 »
Hallo,

gerade gefunden: http://www.flowers-for-you.com.my/checkoutppstandard.aspx

Interessant finde ich hier, dass die Bezahlung per Kreditkarte auch
für nicht PayPal-Mitglieder hier als eine mögliche Zahlart offensiv angeboten wird.
Es gibt ja sogar eine entsprechendes Logo.


Checkout with PayPal (Credit Cards Accepted Also)

Gruss hop

Linkback: http://www.shoppilot.net/pf/shopbetrieb/4/paypal-als-kreditkartenersatz/931/

Offline jg

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 524
  • Lob: 3
Re: PayPal Kreditkarte
« Antwort #1 am: März 01, 2010, 15:50:44 »
Ich schieb das Thema mal nach vorn...
http://www.green24.eu/2010/02/kreditkartenzahlung-mit-paypal-api/

Gibts dazu auch schon eine fertige Anbindung oder ein Skript für Shoppilot?

jg

Offline admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 530
  • Lob: 10
Re: PayPal als Kreditkartenersatz
« Antwort #2 am: März 03, 2010, 17:31:56 »
Hallo Jg,

soweit ich weiss, ist das in dieser Form nicht autorisiert.
Der Grund ist u.a., dass es technisch möglcih ist, dass KK Daten in den Besitz des Schopbetreibers gelangen können.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass PayPal damit besonders glücklich wäre.

Gruß hop

Offline jg

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 524
  • Lob: 3
Re: PayPal als Kreditkartenersatz
« Antwort #3 am: März 05, 2010, 15:03:56 »
Hallo hop,

> soweit ich weiss, ist das in dieser Form nicht autorisiert.
Paypal bietet doch aber diese Variante über die API-Anbindung an
('mit öffentl. und privatem Schlüssel' aus den PP-Einstellungen).
Das Eingabeform für die KK-Daten ist im Shop zwar als normales
Form sichtbar, wird aber nicht im Shop erstellt, sondern als
SSL-Objekt über die API-Anbindung von Paypal geladen. In dem Fall
werden die KK-Daten dann doch direkt bei Ebay eingegeben und
nicht auf unserer Seite, auch wenn es so aussieht.
So verstehe ich das jedenfalls.

Ein andere Sache ist, dass es bei Paypal ja auch die Anbindung über
'Paypal Payments Pro' gibt. Soweit ich weiß, nutzt Shoppilot die
'Paypal Standard' (IPN) Anbindung mit der bisher nur die Zahlung
per E-Mailadresse möglich ist. Per 'Paypal Payments Pro' könnten
Kunden auf die PP-Seite zur Zahlung per KK weitergeleitet werden.
Ließe sich das nicht in Shoppilot quasi als 2. Paypal-Zahlart einbauen?
Im Shop würde ich die Zahlung dann einfach nur 'Kreditkarte' nennen.
Damit wäre es dann auch autorisiert, da ebenfalls wieder direkt
auf die PP-Seite weitergeleitet wird, so wie es SP jetzt bereits
mit der aktuellen PP-Schnittstelle macht.

Noch etwas anderes zum Tema KK:
http://de.wikipedia.org/wiki/3-D_Secure
Interessant ist der Abschnitt 'Haftung'. (!)
Da werden wohl alle Banken bald in diese Richtung drängen...

Gestern noch haben wir intern darüber gesprochen - heute erhalte ich
mit der VISA-Abrechnung einen Flyer der Deutschen Bank zum Thema 3D-Secure,
mit der Bitte, mich auf deren Seiten zum 'neuen Sicherheitsverfahren' anzumelden.

Bei Paypal.DE habe ich darüber bisher nichts gefunden, dafür aber bei Paypal.UK:
https://www.paypal-business.co.uk/3-DSecure-GetStarted.asp

jg

Offline jg

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 524
  • Lob: 3
Re: PayPal als Kreditkartenersatz
« Antwort #4 am: August 03, 2010, 18:42:16 »
Hallo SP-Team,

ich möchte das Thema oben nochmal aufgreifen und per 'Bild' deutlich machen,
was wir meinen. Ich habe mich da in meinem letzten Post vllt falsch ausgedrückt, sry.

> soweit ich weiss, ist das in dieser Form nicht autorisiert.
> Der Grund ist u.a., dass es technisch möglcih ist, dass KK Daten in den Besitz des Schopbetreibers
> gelangen können. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass PayPal damit besonders glücklich wäre.
Da meinen wir - glaube ich - nicht dasselbe.

Soweit wir wissen, gibt es über die PP-API die Möglichkeit, die PP-Schnittstelle jetzt auch
für DE-Shops so einzurichten, dass Shopkunden zusätzlich per Kreditkarte bezahlen können,
OHNE dass sie bei Paypal angemeldet sein müssen und OHNE dass der Shopbetreiber ein
eigenes KK-System benötigt. Wir haben das in einem anderen DE-Shop getestet.

Wie über die SP-Paypal-Schnittstelle werden dabei nur die Warenkorbdaten vom
Shopsystem zu Paypal gesendet. Mit Kreditkartendaten hat der Shop nichts zu tun.
KK-Daten werden erst auf der Seite von Paypal abgefragt und können somit
NICHT in die Hände von Shopbesitzern gelangen.

Bild 1 ->'mit Paypal bezahlen' - Weiterleitung zu PP...
Will oder kann ein Kunde nicht per Mailadresse zahlen, wählt er stattdessen
'Kaufabwicklung fortsetzen' ...


Bild 2 zeigt, Kunde kann für den Kauf Art der KK + Daten eingeben,
OHNE direkt Kunde bei PP sein zu müssen...


Bild 3 zeigt nur mal die frz. Version, wenn ein Kunde im Shop als Land FR gewählt hat.


Bild 4 zeigt hier das Ergebnis im PP-Account des Händlers.
PP stellt den Kunden als NICHT registriert dar, weil per KK gezahlt.


Wir würden uns freuen, wenn SP die aktuelle PP-Schnittstelle auf diese Möglichkeit der Zahlung
per KK erweitern würde. Das wäre sicher nicht nur für uns und unsere Kunden eine sinnvolle
Alternative zu anderen Zahlungsarten.

jg

Offline admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 530
  • Lob: 10
Re: PayPal als Kreditkartenersatz
« Antwort #5 am: August 03, 2010, 22:23:40 »
Hallo jg,

aber die Zahlung per KK auch als Gast ist ja möglich. Oder war möglich ?, Paypal ändert ja andauernd seine Benutzerschnittstelle.
Wir übergeben an Paypal die notwendigen Daten, damit eine Bezahlung erfolgen kann.
Auf das was dann passiert, haben wir aber keinen Einfluss. Ich wüßte jedenfalls nicht was wir
zusätzlich noch machen könnten. Wir nutzen die IPN Schnittstelle. Damit Informiert PayPal
im Hintergrund den Shop, dass eine Bezahlung erfolgt ist.
Gibt es einen Beispielshop, wo das anders oder besser realisiert wäre ? (bitte per Mail).

Gruß hop

Offline jg

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 524
  • Lob: 3
Re: PayPal als Kreditkartenersatz
« Antwort #6 am: August 04, 2010, 10:05:23 »
Hallo hop,

PP ändert wohl wirklich laufend etwas. Heute bekomme bei Zahlung mit PP
über Shoppilot das folgende Fenster. Am Montag habe ich dasselbe versucht -
zusammen mit einem Mitarbeiter - da wurde mir die Zahlung per KK noch
nicht angeboten - jetzt schon:


Im Link 'Wesentliche Hinweise zu unserem Service' schreibt PP
"Sie können den Service nutzen, um einzelne bzw. einmalige Zahlungen zu machen
oder Sie können ein Konto bei uns eröffnen, über das Sie regelmäßig Zahlungen abwickeln."
Das 'oder' heisst für mich, die Gastzahlungen per KK wären also auch über die SP-Schnittstelle möglich.
Allerdings sehr komisch, da wir das wie gesagt am Montag mit SP getestet haben
und dieses Fenster oben so nicht von PP bekommen haben.

Teste ich die PP-Zahlung über unseren anderen Shop bekomme ich allerdings
immer noch das in Bild 2 dargestellte PP-Fenster. Unter dem Link 'PayPal-Gastzahlungen'
lese ich dann den folgenden Text - wörtlich:
"Als Gast können Sie mit PayPal bis zu Mal oder bis zu einem Gesamtbetrag von zahlen,
ohne ein Konto zu eröffnen."
Das soll verstehen wer will...

Permanente Gastzahlungen wird PP vielleicht nicht wollen. Also stellen sie optisch
die Anmeldung natürlich in den Vordergrund.

Egal erstmal. Da scheint wohl PP selbst noch etwas dran arbeiten zu müssen.
Wir beobachten das jedenfalls weiter und ich melde mich hier später wieder.

jg


xx
Paypal Plus

Begonnen von Robco

0 Antworten
2527 Aufrufe
Letzter Beitrag Juni 09, 2016, 13:56:34
von Robco
xx
PayPal

Begonnen von Andi

11 Antworten
9610 Aufrufe
Letzter Beitrag Juli 11, 2005, 13:10:32
von ahe
xx
PayPal nur bis X EUR?

Begonnen von jg

4 Antworten
4206 Aufrufe
Letzter Beitrag Dezember 15, 2008, 19:41:59
von jg
xx
frz. PayPal-Seite?

Begonnen von jg

2 Antworten
3446 Aufrufe
Letzter Beitrag August 06, 2008, 18:46:33
von jg