Autor Thema: eBay Schnittstelle  (Gelesen 8265 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline hop

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 705
  • Lob: 5
eBay Schnittstelle
« am: Oktober 24, 2004, 17:33:22 »
Hallo,

besteht Interesse an einer Erweiterung von SP, die es ermöglicht, Artikel aus dem Shop quasi automatisch bei ebay einzustellen.
Natürlich mit einem entsprechendem Template und Nutzung der im Shop hinterlegten Daten und Bilder.
Mit Angabe von Startpreis, Sofortkaufen etc.

Welche Funktionen wären noch notwendig ?

hop









Linkback: http://www.shoppilot.net/pf/shopbetrieb/4/ebay-schnittstelle/397/
Schöne Grüße hop

Offline emil

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 151
  • Lob: 3
(Kein Betreff)
« Antwort #1 am: Oktober 24, 2004, 21:57:10 »
Hallo Hop,

aus meiner Ansicht ist das Erstellen der Angebote nicht so das Problem. Und im Gegenteil, Shoppilot EP begrenzt mir die Detailbeschreibung zu sehr in der Länge. Vor Behebung dieses Problems wird das wohl wenig Sinn machen.  

Der Heidenaufwand kommt in der Auftragsbearbeitung:
- Mail mit der Bitte Zahlungsart auszuwählen und Lieferadresse bekannt zu geben.
- 1./2./3. Mahnung
- ggf. auf Zahlung warten
- Ware rausschicken
- ggf. auf Zahlungseingang warten.

und das alles zusammenzubekommen, mit ebaynamen, Mailadresse und bürgerlichen Namen. Die Leute können trotz Bitte keine Kaufabwicklung durchführen, wissen nicht wo sie wohnen und wie sie heißen. Und dann dauert alles....
Bis die Post mal den Nachnahmebetrag rüberreicht, ist gut und gern ein Monat um.

Ob das IBO's Bier ist, weiß ich nicht, aber für mich macht es nur Sinnn, wenn auf die ebay API und die XML-Schnittstelle zugegriffen werden kann und die Auftragsabwicklung weitgehend übersichtlich oder gar automatisch durchgeführt werden kann. Ansätze gibt es ja mit dem Verkaufsmanger pro und Turbo Lister. Aber ich hätte es gern auf meiner "Kiste". Wir machen dort - leider - inzwischen einigen Umsatz und wären schon an einer richtigen Lösung interessiert.

Gruß
Emil
« Letzte Änderung: Oktober 24, 2004, 22:18:36 von emil »

Offline hop

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 705
  • Lob: 5
(Kein Betreff)
« Antwort #2 am: Oktober 24, 2004, 23:02:52 »
Hallo Emil,

Zitat
Der Heidenaufwand kommt in der Auftragsbearbeitung:


Ich dachte bisher, die ist relativ standardisiert.
Also automatische Mail an den Kunden mit Kontoverbindung
und Überweisungstext. Ware geht erst raus, wenn das
Geld auf dem Konto ist. Und die Adresse des Kunden bekommt man doch auch automatisch ?

Wir haben jedenfalls jetzt die Möglichkeit gesehen, eine Einstellfunktion über die ebay-API zu ermöglichen. Für alles was darüber hinaus geht, verlangt ebay Geld pro Aufruf der API, den die Entwickler zu bezahlen haben und wir dann wie auch immer an unsere Kunden weitergeben müssten. Die Frage ist, ob sich hier der Aufwand lohnen wird.

Zitat
Ansätze gibt es ja mit dem Verkaufsmanger pro und Turbo Lister. Aber ich hätte es gern auf meiner "Kiste".

Was heisst meiner "Kiste" ?
TurboLister ist im Prinzip das was wir mach könnten,als Basis die Shopangebote.
Verkaufsmanger pro kenne ich leider noch nicht.
Aber diese Tools nutzen auf jeden Fall ebenfalls die ebay-API.

Gruß hop

Offline emil

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 151
  • Lob: 3
(Kein Betreff)
« Antwort #3 am: Oktober 25, 2004, 07:53:56 »
Hallo Hop,

Zitat
Original von hop
Ich dachte bisher, die ist relativ standardisiert.
Also automatische Mail an den Kunden mit Kontoverbindung
und Überweisungstext. Ware geht erst raus, wenn das
Geld auf dem Konto ist. Und die Adresse des Kunden bekommt man doch auch automatisch ?


Jein, erstens sollte man mehrere Zahlungsarten anbieten, z.B. Vorkasse und Nachnahme, oder auch Paypal....
In der Kaufmail hat der Kunde noch keine Entscheidung über den Zahlungsweg getroffen und es wird die Anschrift der Ebayanmeldung angegeben. Mit dem Zitat, das ist nicht die Lieferanschrift, der Käufer kann bei der Kaufabwicklung eine andere Anschrift angeben. Und bei Studenten sind das gut 60%, die dann noch mit einer anderen Anschrift kommen.

Erst mit der Kaufabwicklung oder mit der Antwort auf meine Mail kommt da Klarheit ins Geschäft. (Kaufabwicklung machen aber viele nicht, Händler, die viele Artikel verkaufen und die Käufe zusammenführen, wollen das auch nicht, weil im Verkaufsmanager, vielleicht auch bei den anderen Programmen sich die Versandkosten nicht mehr korrigieren lassen.  
z.B. für 3 Käufe nur einmal Versandkosten....)
Und da es ja für jedes Produkt eine Kaufmail gibt, ist das ein Wahnsinnsaufwand.

Und in manchen Programmteilen gibt es nur den Ebay Namen, in anderen nur den bürgerlichen Namen. Es ist schelechthin zum Verzweifeln. Also nichts mit standardisiert.

Zitat
Original von hop
Die Frage ist, ob sich hier der Aufwand lohnen wird.
.......
TurboLister ist im Prinzip das was wir mach könnten,als Basis die Shopangebote.



Ich fürchte, nein. Es gibt ja einige Programme. Und die Einstellbedingungen sind zu unterschiedlich. Die laufenden Kategorieänderungen, standardisierten Artikelbeschreibungen etc. IBO müßte eigentlich den Turoblister mit SP kombinieren, sichere wäre da mehr von Turolister zu übernehmen, als von SP.

Zitat
Original von hop
Was heisst meiner "Kiste" ?

Verkaufsmanger pro kenne ich leider noch nicht.
Aber diese Tools nutzen auf jeden Fall ebenfalls die ebay-API.



meine Kiste => offline
Verkaufsmanger pro ist wie Afterbuy ein Onlinetool- mit laufenden Kosten verbunden (10 bis 20 Euro pro Monat) .
Es wird dadurch vieles einfacher, aber leider noch nicht alles, weil eben die Käufer sich nicht an Standards halten. Und das macht die Arbeit.

Gruß Emil

Offline commercial-it.de

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Lob: 0
(Kein Betreff)
« Antwort #4 am: Februar 01, 2005, 00:53:42 »
Hallo hop, hallo emil,

um die Diskussion vielleicht doch wieder voranzutreiben hier einige Dinge, die mir bzw. unseren Kunden / Interessenten durch den Kopf gehen:

1.)
Zusammenspiel eBay, WaWi (COMMERCIAL) und ShopPilot:
Der Kunde ersteigert bei eBay.

WaWi (COMMERCIAL) holt die eBay Auktionen bei eBay ab, führt eine Adressqualifizierung durch, errechnet das optimale Porto, errechnet die optimale FrachtArt, etc. und stellt die Bestellung dann für den ShopPilot zur Verfügung (ODBC-Anbindung und Automation sind ja bereits integriert). Möglichkeiten der Zusammenfassung mehrerer Auktionen zu einem Auftag und sonstige Funktionen sind ja bei uns schon realisiert.
Der Kunde bekommt von der WaWi (COMMERCIAL) eine eMail, mit der Bitte, seine Daten im Shop unter einem bestimmten Login zu überprüfen (schöne Möglichkeit für CrossSelling !). Die Daten werden, sofern geändert, von der WaWi (COMMERCIAL) wieder abgeholt (geht ja auch einfach per Automation !) und weiterverarbeitet (eventuelle Anpassungen des Kunden werden in die WaWi übernommen).

Den restlichen Teil (Auftragsbestätigung, Rechnung, Versand, Mahnung, etc.) muss ja sowieso die WaWi (COMMERCIAL) übernehmen.

Was halten Sie davon ?

@hop:
Über den Austausch an Quellen bez. des Einstellens von Auktionen können wir uns ja noch gesondert unterhalten.
Ich habe Mitte Februar 2005 einen Termin mit einem Interessenten der zu den TOP 30 Powersellern Deutschlands gehört. Er hat gewisse Vorstellungen (Startzeitplanung, Aufbau und Abwicklung von Auktionen, etc.), die er direkt mit uns klären möchte. Ich denke dass wir uns dann auch diesbezüglich mal zusammensetzen sollten, um gewisse Funktionalitäten abzusprechen.

Wie weit ist denn bei Ihnen die Planung der eBay-Anbindung vorangeschritten ?

Gruß, Patryk Gonsior
Skill COMMERCIAL IT-Solutions GmbH: Partner von IBO Internet Software OHG im Bereich Warenwirtschaft und CRM für den Versandhandel
http://www.commercial-it.de

Offline hop

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 705
  • Lob: 5
(Kein Betreff)
« Antwort #5 am: Februar 01, 2005, 11:12:04 »
Hallo Herr Gonsior,

zunächst mal herzlich willkommen im Forum.

>Wie weit ist denn bei Ihnen die Planung der eBay-Anbindung vorangeschritten ?

Ich denke der skizzierte Weg, Auftragsabwicklung über die WaWi ist eine gute Idee und lässt sich in unser Konzept integrieren. Aber wir werden sicher noch am 18. darüber im Detail sprechen, freue mich jedenfalls darauf.

Gruss hop

Offline commercial-it.de

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Lob: 0
(Kein Betreff)
« Antwort #6 am: Februar 01, 2005, 12:34:33 »
Hallo !
Oh, mir war nicht klar, dass Sie an diesem Termin ebenfalls teilnehmen, dies vereinfacht die komplette Sache natürlich. Dann bis zum 18. Februar !!

Gruß, Patryk

Offline hop

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 705
  • Lob: 5
(Kein Betreff)
« Antwort #7 am: Juli 28, 2005, 23:22:00 »
Hallo Zusammen,

es gibt einiges Neues:

Wir haben mittlerweile ein Online-Modul (Prototyp) welches es erlaubt Artikel aus dem Shop bei eBay einzustellen.
Geht vollautomatisch, hier der erste Artikel:

http://cgi.sandbox.ebay.com/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=4503344080

Das ganze baut auf der neuen API 3.0 auf, die die alte API laut eBay Mitte 2006 vollständig ablösen wird (da werden noch einige mächtig arbeiten müssen).

Die Verkaufsabwicklung ist dann der nächste Schritt.
Wir wollen aber zunächst den ersten Schritt tun und diesen
vollständig abschließen und bewerten.

Wir müssen auch noch eine Lösung finden, wie wir die Kosten der API Aufrufe auf den Kunden umlegen könnne. EBay berechnet einen Gebühr pro API Aufruf.
Wenn man z.B. die Daten des Käufers abfragen will, kostet das z.B. 0,003 EUR.
Das Einstellen von Artikeln und das Wiedereinstellen von Artikeln sind die einzigen Aufrufe die kostenlos sind.

Ich hoffe, dass wir bald ein Beta-Programm starten können.
Hierüber werden wir natürlich noch im Forum und per Mail
informieren.

Gruss hop

Offline hop

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 705
  • Lob: 5
(Kein Betreff)
« Antwort #8 am: November 04, 2005, 21:13:15 »
Hallo,

ich hoffe, nächste Woche werden wir die 2.20.01e rausbringen.

Damit werden wir auch den Beta-Test für die eBay Schnittstelle eröffnen. Die Teilnahme am Beta-Test ist für ShopPilot Enterprise Kunden mit Service-Vertrag kostenlos.

Später wird es eine monatliche Gebühr geben, die sich nach Anzahl der getätigten Transaktionen staffelt. Auch die Installation der gesamten Software auf dem eigenen Server als Kauflizenz wird möglich sein.

Falls Sie also daran Interese haben Ihre Artikel (oder ene Auswahl) parallel zum Shop auch bei eBay einzustellen und dies im Rahmen unseres Beta-Progamms testen wollen, bitte kurze Mail.
Als Tester im Beta-Programm sind wir natürlich auch auf Ihre Hinweise angewiesen. Was gut ist und was wir änderen oder erweitern sollten.

Auf jeden Fall schon mal im voraus Danke für Ihre Mitarbeit.
Bewerbungen für das Beta-Programm nehmen wir noch bis zum 15.11.2005 an.


Gruss hop

Offline Andi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 540
  • Lob: 2
    • Auto Tuning Shop
(Kein Betreff)
« Antwort #9 am: November 05, 2005, 12:12:32 »
Gibt es da besondere techn. Voraussetzungen
(gehts auch für Shared Hosting) ??

MfG ANDI
Alufelgen - Reifen - Kompletträder
www.auto-tuning-shop.com

Offline hop

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 705
  • Lob: 5
(Kein Betreff)
« Antwort #10 am: November 05, 2005, 17:19:03 »
Zitat
Gibt es da besondere techn. Voraussetzungen
(gehts auch für Shared Hosting) ??


Es wird unterschiedliche Möglichkeiten geben. Wir starten mit einer ASP-Lösung (Mietlösung), die auf einem unserer Server installiert ist. Später wird es auch die Kauflizenz geben, hierbei gibt es in der Tat besondere Anforderungen, die nicht unbedingt von allen Sahred-Hosting Anbietern erfüllt werden können.
Aber wie gesagt, zunächst mal geht es um die ASP-Lösung und hier gibt es keine besonderen Voraussetzungen.

Die Architektur sieht so aus:
Die Logik läuft auf unserem Server "AuktionPilot" ab.
Die Daten werden aber im Wesentlichen in der jeweiligen Shop-Datenbank des Kunden gehalten. Dazu legt AuktionPilot nach der Anmeldung einige neue Tabellen in der Shop-Datenbank an.

Der Zugriff auf die Shopdatenbank des Kunden kann per direktem Datenbankzugriff (so wie das WorkCenter auch auf die DB zugreift) als auch über eine SSL-gesicherte Gateway- Verbindung erfolgen. Wir empfehlen diese letze Möglichkeit,
da ja durchaus sensible Daten übertragen werden. Die Voraussetzung für den Shop ist also, dass iboshop.cgi per HTTPS aufgerufen werden kann. Dies ist erfüllt, wenn man die Funktion "Sicher bestellen" mit SSL nutzen kann.

Gruss hop

Offline Andi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 540
  • Lob: 2
    • Auto Tuning Shop
(Kein Betreff)
« Antwort #11 am: November 12, 2005, 10:55:32 »
Hallo,

habe da noch eine Frage zu den EBAY-Features:

Beinhaltet das TOOL "nur" die Möglichkeit der
Einstellung von Artikeln bei EBAY - oder sind
auch Features zur EBAY-Kaufabwicklung enthalten
(Bestätigungsmails / Zahlungsinfos u.s.w.).

Danke und Grüße v. ANDI

Offline ahe

  • Global Moderator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 435
  • Lob: 20
(Kein Betreff)
« Antwort #12 am: November 12, 2005, 12:10:41 »
Hallo,

in der Beta-Version wird zunächst nur das Einstellen möglich sein.
Unser nächstes Ziel ist dann jedoch die Implementierung der Kaufabwicklung.
MfG ahe


xx
ebay und shop

Begonnen von hop

0 Antworten
3786 Aufrufe
Letzter Beitrag Dezember 21, 2005, 23:37:34
von hop
xx
Widerrufsfrist bei eBay 2 Wochen oder einen Monat?

Begonnen von hop

0 Antworten
4872 Aufrufe
Letzter Beitrag September 14, 2006, 20:10:21
von hop
exclamation
die SP-Ajax-Schnittstelle verwenden

Begonnen von dobra

0 Antworten
4168 Aufrufe
Letzter Beitrag Januar 16, 2010, 23:36:42
von dobra
xx
Problem mit ODBC-Schnittstelle

Begonnen von dobra

0 Antworten
4694 Aufrufe
Letzter Beitrag März 19, 2013, 10:46:10
von dobra