Autor Thema: Markup-Fehler  (Gelesen 7103 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline dobra

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1337
  • Lob: 18
    • ShopPilot AT
Markup-Fehler
« am: November 20, 2006, 05:56:59 »
Hallo,

Ich habe am Wochenende einige meiner Seiten mal mit W3C Markup Validation Service gechekt - bin erschüttert wie viele Fehler da aufgetaucht sind.

Nachdem ich ein paar der angezeigten Fehler ausgebessert hatte, wurde es zwar nicht mehr als Fehler aufgelistet - dafür wurde die Seite aber nicht mehr richtig dargestelle (z.B duplicate specification of attribute "BORDER"  - "BORDER=0")

Kennt vielleicht jemand auch so ein Diagnoseprogramm in deutscher Sprache?
(mein Englisch ist leider nicht so besonders und ich verstehe nicht alles)

Wie schlimm, bzw. wie dringend notwendeig ist es, Markup-Fehler wie z.B. fehlendes DOCTYPE, </font>, </i>, </b>, end tag for "DIV" omitted, but its declaration does not permit this.  usw. usw.
zu finden und zu korrigieren, wenn die Seiten doch richtig dargestellt werden?

mfG
Woll-Insel

Linkback: http://www.shoppilot.net/pf/allgemein/5/markup-fehler/729/
mfG
dobra
______________________________
Betreute Shops:
Barrique Einzelhandel
Barrique Großhandel

Offline jg

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 524
  • Lob: 3
Re: Markup-Fehler
« Antwort #1 am: November 20, 2006, 09:14:00 »
Hallo Woll-Insel,

> Ich habe am Wochenende einige meiner Seiten mal mit W3C Markup Validation Service gechekt
> - bin erschüttert wie viele Fehler da aufgetaucht sind.
Auch ich war Anfangs entsetzt, wie viele Fehler unser aktueller Shop beim Prüfen
durch den W3C-Validator auswirft. Tatsache ist aber, dass die gängigen Browser fast alle
diese 'Fehler' tolerieren und solche Shops erstmal weiterhin funktionieren.

> <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01 Transitional//EN">
Um ein fehlerfreies Ergebnis vom W3C-Validator zu erhalten, sollte man direkt im
HTML-Code zu arbeiten und einen nach dem anderen Fehler auszumerzen.
Ich habe mir mal eine Seite von euch angesehen:
http://www.woll-insel.at/cgi-bin/shop2/iboshop.cgi?show510
Da spuckt der Validator tatsächlich über 100 Fehler aus. Viele davon
sind jedoch einfach zu beheben, wenn man die W3C-Vorgaben ein wenig kennt
und sich ernsthaft damit auseinandersetzt.

> Line 99 column 187: duplicate specification of attribute "BORDER".
> ...ll-insel.at/shop2/WI-Logo.gif"BORDER=0
zB. sollte es hier ...ll-insel.at/shop2/WI-Logo.gif" border="0" heißen.

> Kennt vielleicht jemand auch so ein Diagnoseprogramm in deutscher Sprache?
Kein noch so gutes Programm kann deinen Kopf ersetzen. Um fehlerfreies
(oder besser 'standardkonformes') HTML hinzubekommen muss der Kopf verstehen,
was der Validator da ausspuckt. Also, intensiv mit der Materie auseinandersetzen...
Was anderes wird dir da wohl nicht übrig bleiben. Der W3C-Validator ist dabei
schon eine sehr gute Hilfe.

> Wie schlimm, bzw. wie dringend notwendeig ist es, Markup-Fehler wie z.B.
> fehlendes DOCTYPE, </font>, </i>, </b>, end tag for "DIV" omitted,
> but its declaration does not permit this.  usw. usw.
> zu finden und zu korrigieren, wenn die Seiten doch richtig dargestellt werden?
Ich sage mal etwas platt: Ist überhaupt nicht 'schlimm', solange im Browser erstmal
alles funktioniert. Trotzdem sollte man diese Fehler nach Möglichkeit beseitigen.
HTML-Relikte wie zB. <font> und <b> kann man in CSS-Dateien verlagern.

Das Thema ist aus meiner Sicht zu umfangreich, um es hier erschöpfend zu behandeln.
HTML 4.01 lässt sich aber fehlerfrei mit Shoppilot umsetzen.

PS: Mit welchem HTML-Editor arbeitet ihr?

Grüße, jg




Offline cru

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 69
  • Lob: 7
Re: Markup-Fehler
« Antwort #2 am: November 20, 2006, 09:23:34 »
Hallo,

Noch ein kleiner Tipp:

Ich würde als Doctype folgendes angeben. Da ist der Validator meiner Meinung nach noch am "tolerantesten" :

<!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/html4/loose.dtd">
Ansonsten schließe ich mich dem Posting von jg an :)

mfg
cru

Offline dobra

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1337
  • Lob: 18
    • ShopPilot AT
Re: Markup-Fehler
« Antwort #3 am: November 20, 2006, 09:32:23 »
Danke für die ausführiliche Antwort.

Bin jetzt ein bißchen beruhigt, daß ich nicht alle Fehler "bis gestern" korrigieren muß.
(mein Hirn hat gestern schon zu rauchen angefangen)

Zitat
PS: Mit welchem HTML-Editor arbeitet ihr?
Bitte nicht lachen - mit garkeinem (nur Windows Editor)

@cru
Danke für den DOCTYPE-Code

mfG
Woll-Insel

Offline cru

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 69
  • Lob: 7
Re: Markup-Fehler
« Antwort #4 am: November 20, 2006, 09:41:39 »
Hallo,

Zitat
Bitte nicht lachen - mit garkeinem (nur Windows Editor)

Also ich würde  Dreamweaver empfehlen, wobei der leider etwas kostet. Ist aber eigentlich ein schöner und übersichtlicher Editor.

Ein weiterer guter Editor, den man kostenlos aus dem Internet laden kann wäre Notepad++

(Sieht mehr oder weniger aus wie das ganz normale Windows Notepad, hat aber gutes Syntaxhighlighting und man kann hier den Code vernünftig einrücken, um einen Überblick zu behalten.

Mit dem Windows-Notepad ist natürlich auch alles möglich. Es ist aber im Gegensatz zu z.B. Notepad++ ziemlich unkomfortabel und schwer zu handhaben, da man meiner Meinung nach sehr schnell den Überblick verliert.

mfg
cru

PS.: Notepad ++ gibts hier : http://notepad-plus.sourceforge.net/de/site.htm  :)
« Letzte Änderung: November 20, 2006, 09:58:39 von cru »


xx
Fehler 404

Begonnen von Koopmann

8 Antworten
7834 Aufrufe
Letzter Beitrag Juni 28, 2005, 23:01:37
von hop
xx
1.5.13beta - Fehler

Begonnen von Andi

1 Antworten
3678 Aufrufe
Letzter Beitrag September 09, 2002, 12:32:18
von jg
xx
WKMIN Fehler

Begonnen von jg

8 Antworten
6153 Aufrufe
Letzter Beitrag September 18, 2004, 20:17:03
von emil
xx
Fehler in Version 1.5.12 ?????????

Begonnen von Andi

12 Antworten
8970 Aufrufe
Letzter Beitrag September 22, 2003, 01:26:46
von Lars Gollub